»Sieh die Geschichte« – von der Schulbank direkt ins Museum

Über die Bedeutung der Ausstellung für Schüler und Jugendliche

Foto: Mediavanti

Noch nie waren wir so gut vernetzt wie heute: Durch soziale Medien wie Facebook, Instagram und Co. kann jeder, der über einen Internetzugang und ein Smartphone verfügt, auf dem Laufenden bleiben, News empfangen und verbreiten. Diese Vernetzung bringt aber nicht nur Vorteile mit sich. Oft ist nicht sofort erkennbar, ob ein Beitrag oder ein Bild echt und unbearbeitet ist – wirkliche Inhalte von Fake News zu unterscheiden ist nicht immer einfach, und vor allem Jüngere lassen sich leicht von Gesehenem beeinflussen.

Schüler sollten deshalb lernen, mit neuen Medien umzugehen. Dazu gehören auch Themen wie Pressefreiheit, Menschenrechte und Meinungsfreiheit. Viele Jugendliche wissen nicht, wie es in anderen Ländern aussieht, oder hören nur am Rande von Schlagzeilen, die die Welt bewegen. Genau diese Rechte und Freiheiten sind aber enorm wichtig für die Pressefotografie – nicht nur, weil die Bilder ohne Pressefreiheit nicht gezeigt werden könnten, sondern auch, weil viele dieser Bilder darauf aufmerksam machen, dass es eben nicht überall Presse- und Meinungsfreiheit gibt und dass Menschenrechte für viele Menschen auf dieser Welt nicht selbstverständlich sind. Pressefotos sollten deshalb nicht nur angesehen, sondern auch diskutiert werden.

Gut vorbereitet in die Ausstellung

Gemeinsam mit Pädagogen hat die World Press Photo Foundation das Arbeitsheft »Sieh die Geschichte« entwickelt. Es soll Schülerinnen und Schüler gezielt auf den Besuch der World-Press-Photo-Ausstellung vorbereiten und ihnen näherbringen, wie wichtig die Arbeit der Pressefotografen ist. Damit ungestört Fragen gestellt, besprochen und diskutiert werden können, öffnet die Zehntscheuer für Schulklassen außerhalb der regulären Öffnungszeiten. Die 90-minütige Besichtigung mit »Sieh die Geschichte« ist für Schulklassen kostenfrei. Alle teilnehmenden Klassen haben zudem die Chance, einen Klassensatz Powerbanks zu gewinnen.

Lehrer bzw. Schulklassen, die sich für »Sieh die Geschichte« interessieren, melden sich zur Terminabsprache und Anmeldung unter Tel. (07433) 90 80 18 oder per E-Mail an worldpressphoto@vhs-balingen.de. Das Schulprogramm gibt es hier als PDF zum Herunterladen.

Text: Dunja Freudenmann

Share on facebook
Share on twitter

Dieser Beitrag stammt von:

Miriam Muschkowski

Miriam Muschkowski ist freie Mitarbeiterin bei der vhs Balingen und gehört zum Social-Media-Team der #wppbl. Als Balinger Gewächs ist sie in der Region bestens vernetzt.

Weitere Beiträge aus unserem Magazin

World Press Photo Exhibition 2019: 29. Juni bis 21. Juli 2019

Zehntscheuer, Neue Str. 59, 72336 Balingen | E-Mail: worldpressphoto@vhs-balingen.de 

Copyright 2019 by Mediavanti GmbH

Impressum | Datenschutz

Copyright 2019 by Mediavanti GmbH

Impressum | Datenschutz